Industrial Printing

Industrial Productionserver Lab Edition

Die Industrial Productionserver Lab Edition Software richtet sich an Hersteller und Entwickler von Digitaldrucksystemen für alle Anwendungsbereiche. Die Industrial Productionserver Lab Edition enthält alle erforderlichen Funktionen, um von allen üblichen Grafikdateiformaten optimale Druckdaten für beliebige Systemkonfigurationen in  hoher Qualität und Performance zu generieren.

Neben der Adobe PDF Print Engine (APPE), als führende Rendering Engine für PDF Dokumente, befinden sich im Lieferumfang alle typischen Layoutwerkzeuge, sowie Farbmanagementmodule zur ICC-Profilierung und farblichen Standardisierung und Optimierung. Umfangreiche Werkzeuge zur Behandlung von Sonderfarben und eine Schnittstelle zur Automatisierung auf Basis des Industriestandards JDF sind ebenfalls Bestandteile der Produktkonfiguration.


  • Productionserver und APPE
  • Die Adobe PDF Print Engine (APPE) ist die zurzeit schnellste und hochwertigste Rendering Plattform für die überraschungsfreie Erzeugung anspruchsvoller Grafikprodukte.

    Die aktuell integrierte Version 4 der APPE nutzt die gleichen Kern-Technologien wie in Adobe´s Creative Cloud Anwendungen und ist für diese angepasst und optimiert.

    Mit dem Ergebnis, dass die Kombination von Productionserver und APPE konsistente Grafikdaten in der höchstmöglichen Qualität und Geschwindigkeit zum Drucksystem liefert.

    Bei der professionellen Dokumentenerstellung werden heute vornehmlich Bildbearbeitungs- und Layout-Applikationen, sowie Dokumentenmanagement-Programme aus dem Hause Adobe eingesetzt. Dabei  entstehen komplexe Grafikdokumente mit teils variablen Bild, Text-, Vektorelementen, die sich teils transparent überlagern, teils überdrucken können und dazu in unterschiedlichen Farbmodellen mit Effektfiltern versehen sind.

    Diese komplexen Designs in akkurate Druckdaten zu überführen, deren Pixelinformationen je Druckfarbkanal im Zusammendruck inhaltlich und farblich genau der Gestaltungsabsicht des ursprünglichen Erstellers entsprechen, ist die Kernaufgabe einer RIP-Lösung.
    Da sich Design- und Gestaltungstrends kontinuierlich verändern, obliegen auch die eingesetzten Gestaltungsprogramme einem stetigen Wandel und erzeugen stets neue Ausgabedokumente mit neuen Herausforderungen an ihre korrekte Interpretation.

    ColorGATE setzt daher seit vielen Jahren konsequent auf die Partnerschaft und Kompetenz des Marktführers Adobe für verlässliche Interpretation von PDF Dokumenten

    Klicken Sie hier, um mehr über die Verbindung zwischen ColorGATE RIP Software und Adobe PDF Print Engine zu erfahren.

  • Vorteile
    • Richtet sich an Hersteller und Entwickler
    • Beinhaltet Adobe PDF Print Engine
    • Industrial Inkjet Lab Treiber für akkuraten Druck
    • Ink Saver Option für automatische Gesamttintenreduktion

    Zusätzlich zur APPE hat ColorGATE die eigenentwickelte Raster-Engine, zuständig für die Verarbeitung von Bitmap-Formaten, so in die Productionserver-Plattform integriert, dass für alle Anwendungsszenarien maximale Performance erreicht wird. Dies erfolgte durch konsequente Parallelisierung aller Verarbeitungsschritte. Mehre RIP-Prozesse können sich die Verarbeitung eines Jobs teilen. Einzelne Seiten mehrseitiger Jobs werden gleichzeitig gerippt und mehrere Jobs können parallel verarbeitet werden. Das Lizenzmodell erlaubt die Dimensionierung und Skalierung der Ausgabeleistung für nahezu alle Anforderungen bis hin zur Verteilung von Auftragsumfängen auf mehrere Host-Rechner.

    Ein weiterer Leistungsschwerpunkt  sind die umfangreichen Farbmanagementfunktionen.

    Im Lieferumfang befinden sich alle typischen Layoutwerkzeuge, sowie Farbmanagementmodule zur ICC-Profilierung und farblichen Standardisierung und Optimierung. Umfangreiche Werkzeuge zur Behandlung von Sonderfarben und eine Schnittstelle zur Automatisierung auf Basis des Industriestandards JDF sind ebenfalls Bestandteile der Produktkonfiguration.

    Die Profiler Suite enthält leistungsstarke Profilierungsmodule für die Erstellung von hochwertigen ICC-Profilen zur Charakterisierung von Drucksystemen mit üblichen Prozessfarbbestückungen in CMYK oder aber auch farbraumerweiternden Tinten wie Rot, Grün, Blau, Orange oder Violett. Für die bestmögliche Wiedergabe von Sonderfarben liefert die Software automatische und messtechnikgestützte Ersetzungsfunktionen mit Farbabstandsprognosen, sowie den Color Atlas zur visuellen Auswahl gewünschter Sonderfarbzusammensetzungen. Module zum standardkonformen Drucken, sowie zur schnellen Profilanpassung zur farblichen Kompensation von schwankenden Substratfärbungen komplettieren die Ausstattung.

    Der enthaltene Industrial Inkjet Lab Druckertreiber ist konfigurierbar zur Erzeugung druckfähiger Rasterdaten (1-Bit oder Multilevel) für nahezu alle möglichen Tintenkonfigurationen und Auflösungen in den gängigen Dateiformaten. Die integrierte Profiler Suite (PFS) ermöglicht die Erzeugung von farbrichtigen Druckdaten für den Productionserver aus allen üblichen Grafikdokumenten.

    Die Industrial PS Lab Edition liefert zusätzlich alle Funktionen, um industrielle Druckanlagen schon früh im Entwicklungsprozess hinsichtlich der Druckqualität und Farbgenauigkeit, insbesondere auch unter Berücksichtigung unterschiedlicher Tintenausstattungen in einem Testverfahren überprüfen zu können. Eine fehlerhafte Druckvorstufe oder Druckdatenaufbereitung als Ursachen für Qualitätsprobleme, können unter Einsatz der Industrial PS Lab Edition frühzeitig ausgeschlossen werden. Das reduziert die häufig zeit- und kostenaufwändige Fehlersuche.

  • Weitere Leistungsmerkmale
  • Weitere Leistungsmerkmale und Vorteile:

    • Basiert auf der weltweit führenden Windows-Plattform und ist somit zukunftssicher und einfach zu implementieren
    • Vorbereitet für die Verwendung in Kombination mit industrieller Drucksteuerungssoftware, wie SmartControl IP OS
    • Spezielle Anpassung der Software an industrielle Anwendung, wie z.B. die Flugbahnkompensation für die Bedruckung von Rotationskörpern, sowie die Unterstützung von beliebigen Sonderfarbkombinationen
    • Einfache und komfortable Einbindung von variablen Daten (z.B. QR-Codes) über den VDP Creator
    • Direkte Anbindung an Webshops und sicherer Datenimport (PDF)
    • Individuelle Entwicklungsleistungen für industrielle Drucksysteme

    Individuelle Entwicklungsleistungen für industrielle Drucksysteme

    Neben dem generischen Industrial Inkjet Treiber bietet ColorGATE auch system- und anwendungsspezifische Entwicklungsleistungen für industrielle Drucksysteme an. Dazu gehört die Entwicklung  von individuellen Druckertreibern für das jeweilige Drucksystem, um die jeweiligen Spezifikationen des Systems optimal auszunutzen. Ferner können auch erweiterte anwendungsrelevante Funktionen für den Treiber integriert werden.

  • Haben Sie Interesse?
  • Gerne beraten wir Sie, welche PS Lab Edition Konfiguration für Ihre Anforderung die beste ist und freuen uns über Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

     


    Der Industrial Inkjet Lab Treiber ist optional mit ColorGATE´s  Ink Saver Technologie ausgerüstet für die automatische Gesamttintenreduktion zur Erzielung von optimalen Trocknungs- und Weiterverarbeitungseigenschaften des generierten Druckbildes bei gleichzeitig maximaler Bildqualität.


    Weitere Informationen finden Sie unserem interaktiven Solutions Folder.


    Value Packs

    Value Packs

    Kontakt

    Kontakt