DFE Profiler Module (DFEPM)

RIP Software

DFE Profiler Module (DFEPM)

 

Mit dem DFE Profiler Module (DFEPM) - einer Erweiterung des bewährten Profiler Module (PFM) - bietet ColorGATE einen neuen Profiler zum ICC-Charakterisieren von Digitaldrucksystemen, die über ein eigenes DFE (Digital Front End) und ein integriertes ICC-kompatibles RIP verfügen. Das DFEPM erzeugt ein spezielles ICC-Profil, das neben der üblichen Farbcharakterisierung auch die Prozessfarbsteuerung enthält und somit alle notwendigen Informationen für den gesamten Kalibrierungsworkflow in sich vereint.

Dieses erweiterte ICC-Profil kann variabel in allen DFE's und RIP's verwendet werden, die mit Output-ICC-Profilen arbeiten. Die erstellten Profile können flexibel sowohl als Input als auch als Output Profil und ebenso zum Proofen verwendet werden. Auf diese Weise wird neben dem Farbauftrag auch die Kombination der Prozessfarben detailliert geregelt und eine optimale Bildwiedergabe ermöglicht.


Somit bietet ColorGATE mit dem DFEPM die Option, auch mit alternativen RIP-Systemen und in fremden Druckumgebungen die Vorteile der optimierten ColorGATE-Linearisierung zu erhalten.


Voraussetzung für den Betrieb des DFEPM ist das Vorhandensein des Linearization Assistant sowie ein OMS mit entsprechendem Druckertreiber, der die Druckdaten während der Profilierung in einem für das jeweilige DFE verarbeitbaren Format erzeugt (z.B. PDF FLAT LOW-/HIGH-RES oder TIFF LOW-/HIGH-RES).


Color Performance Booster für DFE-integrierte RIPs

  • Erstellt erweiterte ICC-konforme Profile, die eine ausgefeilte Farb- und Tintenauftragssteuerung für Digitaldruckmaschinen mit integrierten RIPs gewährleisten
  • Das resultierende ICC enthält neben der üblichen Farbcharakterisierung auch die Prozessfarbsteuerung, in Form von kanalspezifischen Tintenbegrenzungen und Linearisierungen
  • Profil ist einsetzbar als Ein- und Ausgabeprofil sowie zum Proofen
  • DFE Profiler-Technologie unterstützt CMYK-, Multicolor- und aNy-color Drucksysteme mit bis zu 8 Farbkanälen
  • Kann flexibel in allen DFEs und RIPs eingesetzt werden, die ICC-basiertes Farbmanagement unterstützen

Übersicht